Überschrift
Überschrift

Begegnung und Arbeit mit dem Inneren Kind

„Man kann in Kinder nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln."        

(Astrid Lindgren)

Die Arbeit mit dem Inneren Kind ist ein psychologisches und therapeutisches Konzept, welches maßgeblich von dem amerikanischen Psychologen John Bradshaw geprägt und ständig weiterentwickelt wurde.

Kann es sein, dass es häufiger Situationen in Ihrem Leben gibt, in denen Sie sich unsicher und überfordert fühlen, oder die Ihnen gar ausweglos erscheinen? Kann es sein, dass Sie häufiger etwas anderes sagen, als Sie ursprünglich sagen wollten, nur um zu gefallen? Ein Beispiel könnte sein, dass Sie von einem Arbeitskollegen um einen persönlichen Gefallen gebeten werden und Sie ihm trotz Ihres inneren Widerstandes den Gefallen tun.

 

Was ist passiert? Sie haben sich als Erwachsener plötzlich unbewusst mit Ihrem emotionalen Erleben sowie mit allen körperlichen Empfindungen in die Lebensphase Ihres, vielleicht 5-jährigen Persönlichkeitsanteils des Inneren Kindes zurückversetzt, welches in bestimmten Situationen unbedingt gefallen musste. Es war für das Kind damals die einzige Handlungsmöglichkeit, um von Bezugspersonen positiv wahrgenommen zu werden und sich so anerkannt, angenommen und verbunden zu fühlen.

Die Kindheit ist die wichtigste Lebensphase und ist prägend für unser gesamtes Leben.

Wurden uns in unserer Kindheit Bedürfnisse nach Sicherheit, Liebe, Geborgenheit und  Anerkennung nicht oder nur unzureichend erfüllt, wird unsere Selbstwahrnehmung und unser Selbstwert beeinträchtigt. Wir bemerken es in allen Lebensbereichen, jedoch hauptsächlich im Privaten, wo wir regredieren, d.h., als Erwachsener kindliche Verhaltensmuster wie „unangemessene“ Ängste, Trotz, Eifersucht, Rückzug, beleidigt sein u.v.m. als Lösungsstrategie einsetzen.

Wenn Sie immer wieder in Ihrem Leben an diese inneren Grenzen stoßen, Sie immer wieder die gleichen inneren und äußeren Konflikte erleben und der Wunsch nach Veränderung besteht:

 

Mein therapeutisches Angebot:

  • Distanzierungstechniken
  • Visualisierungen
  • Perspektivenwechsel
  • Systemaufstellungen
  • Trance und Meditationen
  • Spirituelle Ansätze
  • Klopftechniken

„Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit." (Gloria Steinem)

Petra Lepies

Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hypnosystemische Therapeutin

Stumpfe Eiche 51a, 37077 Göttingen

Tel.: 0551 38917525 

Mobil: 0151 23497980 

wege-finden@petralepies.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Petra Lepies, Heilpraktikerin für Psychotherapie

Anrufen

E-Mail

Anfahrt